Profil

ABR GmbH ist eines der größten unabhängigen Prüflaboratorien für elektrochemische Energiespeichersysteme in Europa. ABR arbeitet vornehmlich im F&E – Bereich und entwickelt eigene Lösungen für Speichersysteme, hauptsächlich für automobile Applikationen, wie z.B. Starterbatteriesysteme, Mikro- , Mild- und Full- Hybridsysteme.

ABR ist Hersteller und Lieferant für Prüfkreissysteme und andere Ausstattung und Gerätschaften zur Durchführung von Tests an elektrochemischen Speichersystemen.

ABR verfügt über die Möglichkeiten zur Erstellung und  Durchführung komplexer und kundenspezifischer Prüf- und Testroutinen und bietet ein besonders hohes Maß an Fachkompetenz, Flexibilität und Erfahrung bei der Durchführung der Tests und Untersuchungen Die von ABR bisher entwickelten und realisierten Lösungen für Probleme der Speichertechnologie und Verbesserung des Batteriezustandes in mobilen und stationären Anwendungen unterstreichen eindrucksvoll sowohl die technische Kompetenz einerseits als auch die Fähigkeit zur Umsetzung von Lösungen und Produkten in einschlägigen Märkten.

 

Team

ABR deckt anlagenseitig mit seinen Prüfkreisen und Prüfsystemen alle gängigen Prüfvorschriften und Normen ab. Die Mitarbeiter von ABR sind bestens geschulte und erfahrene Spezialisten im Umgang mit der Durchführung von Batterieprüfungen. Die Zulieferer von ABR im Bereich der Entwicklung und Produktion von Prüfkreisen und Testsystemen sind versierte Experten im Bereich von analoger Schaltungstechnik und digitaler Steuertechnologie.

 

 

Dipl.-Ing. Martin WIEGER: geschäftsführender Gesellschafter, technischer und kaufmännischer Leiter

Dipl.-Ing. Martin WIEGER ist Gründer und Mehrheitseigentümer der ABR Austrian Battery Research Laboratory GmbH. Seit 2 Jahrzehnten führt er in enger Zusammenarbeit mit seinen Mitarbeitern das Unternehmen. DI Wieger absolvierte an der TU Wien das Studium der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Elektrochemie. Sein beruflicher Werdegang vor Gründung der ABR GmbH weist neben kaufmännischen Tätigkeiten vor allem mehrere Arbeitsabschnitte als Geschäftsführer von Unternehmen im High-Tech Sektor auf. Seit 1999 beschäftigt sich DI Wieger ausschließlich mit den Themenbereichen rund um die Technologie von elektrochemischen Energiespeichersystemen in automotiven und stationären Systemen.

 

Referenzen

freie Stellen